Fokussierte Stoßwellentherapie (fok. ESWT) |

Fokussierte Stoßwellentherapie (fok. ESWT)

Die Stoßwelle ist eine hochenergetische Schallwelle. Bei der fokussierenden Stoßwellentherapie werden zunächst Stoßwellen als divergierende (voneinander abweichende) Wellen erzeugt und anschließend über einen Reflektor vor dem Applikator zur Behandlung des Gewebes fokussiert werden (fokussierte ESWT). Fokussierte Stoßwellen sind kurzwellig und auf eine Fokuszone außerhalb des Therapiekopfes konzentriert. Sie entfalten ihre Wirksamkeit vor allem in der Tiefe.

Die Behandelung ist weitgehend risiko- und nebenwirkungsfrei, beschleunigt den Heilungsprozess im Körper und verbessert den Stoffwechsel und die Durchblutung.

Die extrakorporale fokussierte Stoßwellentherapie dient zur Behandlung von chronischen und punktförmigen Schmerzen, vornehmlich im Knochen- /Sehnen-Übergangsbereich und im Muskelansatzbereich:

  • Tennis-/Golferellenbogen
  • Fersensporn
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Chronische Entzündungen der Sehnenansätze am Schultergelenk
  • Kalkschulter
  • Schleimbeutel/Sehnenansatzentzündungen am Hüftknochen
  • "Weiche Leiste" im Profifußball
  • Belastungsschmerz an der Schienbeinkante
  • Schleimbeutelentzündung an der Kniescheibenspitze
  • Falschgelenke (Pseudoarthrosen)
  • Triggerpunkte der Rückenmuskulatur als Auslöser therapieresistenter Rückenschmerzen
  • Arthrosen