Hernienzentrum Niederbayern |

Hernienzentrum Niederbayern

Traditionell arbeiten wir seit dem Umzug der Praxis aus der Landshuter Altstadt in das Ärztehaus Landshut-Achdorf eng mit dem Krankenhaus Landshut-Achdorf zusammen. Insbesondere im Bereich der Bauchwandchirurgie (Nabel-, Narben-, Leistenbrüche) ist eine enge Verzahnung der ambulanten und stationären Versorgung nicht nur politisch gewollt, sondern auch medizinisch sinnvoll. Dadurch war es uns möglich eine individuelle, ambulante oder stationäre und dadurch sichere medizinische Versorgung anzubieten.

Medizinische Realität war allerdings durch die strikte Trennung des ambulanten und stationären Sektors, dass Sie zur Diagnose und operativen Versorgung entweder im Krankenhaus oder in einer chirurgischen Praxis vorstellig wurden.
Dabei konnte es durchaus vorkommen, dass Sie, je nach Krankheitsbild, zur erneuten Beurteilung und medizinischen Behandlung vom jeweiligen Arzt weiter überwiesen werden mussten. Dadurch mussten Patienten mehrfach Termine vereinbaren und Doppeluntersuchungen waren nicht vermeidbar.

Um die medizinische Versorgung zu optimieren und für Sie einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, haben wir im Bereich der Bauchwandbrüche mit dem Krankenhaus Landshut-Achdorf das „Hernienzentrum Niederbayern“ gegründet. Sowohl das Krankenhaus Landshut-Achdorf, als auch wir haben eine große medizinische Expertise in der Versorgung von Bauchwandbrüchen. Beide Einrichtungen sind unabhängig voneinander bereits durch die Deutsche Herniengesellschaft zertifiziert worden.

Im Rahmen des Hernienzentrums können wir Ihnen in unseren Praxisräumlichkeiten eine gemeinsame parallele Sprechstunde mit den Kollegen des Krankenhauses anbieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Termin über das chirurgische Sekretariat des Krankenhauses oder über unsere Praxis vereinbaren.
Dadurch ist es uns möglich beim ersten Kontakt vor Ort die optimale medizinische Versorgung festzulegen, ohne dass Sie erneut einen Termin vereinbaren müssen. Zudem erhalten Sie so im Bedarfsfall eine „Zweitmeinung“ bei komplexen Fragestellungen.
Selbstverständlich erstreckt sich die Zusammenarbeit nicht nur auf die Diagnosestellung und Operation, sondern auch auf die Behandlung und Nachsorge nach der Operation.

Diese enge Verzahnung des ambulanten und des stationären Versorgungssektors ist einzigartig in Bayern und wir sind stolz Ihnen diese Innovation bereitstellen zu können.